Prosa

Busenfreundinnen, Geschichten zu Lust und Brust

Busenfreundinnen_A1_Verlag_Ursula_Haas_2014

Kurzgeschichten, A1 Verlag, München, 2014

 

Auf wunderbare Weise hintergründig erzählt Ursula Haas in vielen Facetten über den weiblichen Busen, humorvoll bis tragisch, sinnlich bis besonnen, trashig bis historisch und von gestern bis heute. Eine einzigartige Hommage an den weiblichen Busen.

Hardcover, 160 Seiten

Drei Frauen

Drei Frauen

Roman, Kyrene - Literaturverlag, Innsbruck, 2009

Ein bewegender Rückblick auf hundert Jahre Entwicklung weiblicher Künstler: die Bildhauerin Camille Claudel, die Fotografin Tina Modotti und die Autorin Lenka. In drei Erzählsträngen verweben sich die Leben, autobiografisch und erfunden. Entwicklungen mit und gegen ihre männlichen Musen, Flucht in den Wahn, Rollenwechsel und Befreiung.

Softcover, 320 Seiten

Leseprobe

Über Nacht

Über Nacht

Oppenberg Verlag, Duisburg 2005

Ursula Haas als Ghostwriterin des autobiografischen Buches: Luitgart Tremel, wie mein Leben als Parkinsonkranke durch den `Hirnschrittmacher` wieder lebenswert wurde.

Alle Rechte bei Ursula Haas und Luitgard Tremel.
Auflage von der Fa. Medtronic finanziert.

Freispruch für Medea

Freispruch für Medea

Roman, Ullstein 1991

Mit dem Infragestellen der so genannten Naturaufgabe der Frau, die Mutterschaft, findet Medea einen eigenen Weg. Sie nimmt die Trennung von Jason an. Kein Kind von Jason — kein Fortsetzen der fremdbestimmten Welt.

Restauflage bei der Autorin zu beziehen

Freispruch für Medea

Freispruch für Medea

Roman, Limes 1987

Als eine Neuinterpretation des antiken Mythos lässt Ursula Haas den Stoff aus den überlieferten Wurzeln in eine Medea von heute wachsen.

Restauflage bei der Autorin zu beziehen

Abschiedsgeschichten

Abschiedsgeschichten

Erzählungen, Limes 1984

Die Autorin leistet literarische "Trauerarbeit" um den Schmerz über das Unvermögen wirklicher Liebe und Nähe.
Abschied, eine Möglichkeit zur Selbstfindung und Sensibilisierung.

Restauflage bei der Autorin zu beziehen

Klabund, Klabund oder Möglichkeiten der Auflösung

Klabund, Klabund oder Möglichkeiten der Auflösung

Haidhauser Werkstat(t)texte 1983

Klabund:
"Tod ist nur ein Wort, dass man sich vergisst"